Zurück


ökoenergie

 

scheitholzkessel:


Der in die Jahre gekommene Allesbrenner kann mit den Scheitholzkesseln der neuen Generation nicht mehr verglichen werden. Der Komfort der Bedienung und der Wirkungsgrad der Verbrennung haben sich um ein vielfaches verbessert. Als besondere Komfortausführung steht auch ein Kombikessel mit vollautomatischer Pelletseinheit zur Verfügung. Somit ist es auch möglich, bei längerer Abwesenheit eine behaglich beheizte Wohnung vorzufinden.


 

Vorteile des Scheitholzkessels:
 

  • Großer Füllraum

  • Die komfortabel Reinigung und Entaschung

  • Die bestmögliche Verbrennung hinsichtlich Emissionen und Wirkungsgrad

  • Optionale Anheizautomatik

  • Modulare Regeltechnik mit Bussystem

  • Kombikessel Scheitholz und Pelletseinheit


     


 

pelletskessel:


Mit der ausgeklügelten, vollautomatischen Funktionsweise bietet der Pelletskessel einen perfekten Komfort. Diese modernen Biomassekessel gelten als zukunftsorientiert und wirtschaftlich. Die Förderung der Pellets aus dem Brennstofflagerraum kann als Universalsaug-, Saugschnecken-, Sacksilo-, Erdtank- oder Vorratsbehältersystem erfolgen. Die Auswahl erfolgt nach dem örtlichen Platzangebot. Bei Umstellung von Ölheizungen auf einen umweltfreundlichen Pelletskessel, bietet sich der Öllagerraum oft als idealer Lagerplatz an.

 

Vorteile des Pelletskessels:
 

  • CO2 neutraler und heimischer Energieträger

  • Komfortentaschung

  • Regelung mit innovativer Bustechnik

  • Modulierende Leistungsregelung (auch auf Pufferspeicher)

  • Optionale Brennwerttechnik

  • Automatische Zündung

     


 

hackgutkessel:


Hackgut ist ein krisensicherer, heimischer und umweltfreundlicher Brennstoff. Restholz in Form von Ästen, Wipfeln und Sägewerksabfällen können somit bequem zur Verfeuerung herangezogen werden. Optimal einsetzbar ist die Hackgutanlage im privaten und landwirtschaftlichen Bereich, für Betriebe, Biomasseheiz- und Großanlagen.

 

Vorteile des Hackgutkessels:
 

  • Automatischer Kipprost zur Reinigung von Asche und Fremdkörpern

  • Stokerschnecke mit gekoppelter Zellradschleuse für höchste Sicherheit

  • Unterdruckgeregelte Verbrennungsluftzufuhr für Primär- und Sekundärluft

  • Stromsparende Antriebe mit Stirnradgetriebe

  • Regelung mit innovativer Bustechnik für komplexe Systemlösungen

     


 

Installationen: